close
Beruf/KarriereJobs

Welche beruflichen Perspektiven haben Ingenieure auf dem aktuellen Stellenmarkt?

In den vergangenen Jahren konnten sich Ingenieure über einen stetig wachsenden Arbeitsmarkt mit zahlreichen attraktiven Jobs freuen. Gut ausgebildete Fachkräfte sind insbesondere in Deutschland, Österreich und der Schweiz sehr gefragt und finden daher auf ingenieurweb.de problemlos ein passendes Stellenangebot in der Chemie, der IT oder im Maschinenbau. Trotz konstant steigender Absolventenzahlen liegt die Arbeitslosenquote im Ingenieurwesen deutlich niedriger als in anderen Berufsgruppen. Dabei begünstigen die starke Konjunktur sowie der andauernde Fachkräftemangel die Chancen auf eine steile Karriere für jeden erfahrenen Ingenieur. Aus diesem Grund erhalten Sie auf ingenieur.blog viele praktische Tipps für eine erfolgreiche Bewerbung über eine Jobbörse sowie die zahlreichen Herausforderungen im Arbeitsalltag. Nachfolgend erfahren Sie mehr über die vielfältigen Jobs, in denen Sie als Ingenieur zurzeit sehr gefragt sind.

Stellenmarkt mit Wachstumspotentialen

Viele erfahrene Ingenieure bemerken bereits bei einem flüchtigen Blick auf die Stellenanzeigen auf ingenieurweb.de, dass sich der Arbeitsmarkt deutlich verändert hat. Heute wird in nahezu jedem Job ein abgeschlossenes Studium der Ingenieurswissenschaften ausdrücklich gewünscht. Deshalb erfreuen sich die Studienplätze aller fachlichen Disziplinen einer steigenden Nachfrage unter den Abiturienten. Neben den klassischen Jobs im Bau und in der Elektrotechnik werden schließlich immer mehr Stellen in den Branchen Umweltschutz, Sicherheitstechnik, Medizin und Werkstofftechnik ausgeschrieben. Darüber hinaus sind auch Wirtschaftsingenieure seit einiger Zeit sehr gefragt.

Eine regionale Betrachtung der Stellenanzeigen auf ingenieurweb.de zeigt dabei, dass ein Großteil aller Angebote aus den westdeutschen Bundesländern stammt. Aus diesem Grund ist es für die Karriere als Ingenieur grundsätzlich hilfreich, wenn eine gewisse Umzugs- oder Reisebereitschaft für einen Job besteht. Weiterhin ist auffällig, dass nahezu alle Fachkräfte im industriellen Sektor eingestellt werden. Weniger als fünf Prozent aller Ingenieure entscheiden sich für eine Beschäftigung im öffentlichen Dienst. Dieser Umstand ist unter anderem der deutlich höheren Entlohnung in der freien Wirtschaft geschuldet.

Realistische Anforderungen an Absolventen

Sowohl in der Fertigung und Produktion als auch in vielen anderen Branchen legen die Arbeitgeber hohe Erwartungen an einen gut ausgebildeten Ingenieur. Wer schnell eine passende Stelle in der Jobbörse auf ingenieurweb.de finden will und eine steile Karriere anstrebt, sollte daher neben den fachspezifischen Fähigkeiten auch auf ein breites technisches Basiswissen achten. Kaum ein Arbeitgeber setzt bei seinen Bewerbern detaillierte Kenntnisse zu den eigenen Produkten voraus. Diese Informationen erhalten viele Ingenieure durch individuelle und spezifische Weiterbildungen. Deshalb suchen die Unternehmen auf dem Stellenmarkt nach einem Arbeitnehmer, der sich schnell und zuverlässig in diese Bereiche einarbeiten kann.

Die besten beruflichen Aussichten hat ein Ingenieur, der neben den technischen Fähigkeiten auch über wirtschaftliche Kenntnisse verfügt. Schließlich sollen die Fachkräfte nicht nur funktionale, sondern ebenso kosteneffiziente Lösungen für die Probleme des Arbeitgebers entwickeln. Dazu sind weiterhin ein tiefgreifendes Verständnis für die Anforderungen des Anwendungsgebiets sowie viel Kreativität erforderlich. In der Wirtschaft sind deshalb insbesondere Absolventen mit einem Studienabschluss vor der flächendeckenden Studienreform sehr gefragt. Grundsätzlich werden aber ein Dipl.-Ing. und eine Fachkraft mit Master-Abschluss als gleichwertig betrachtet. Bemerkenswert ist dabei, dass über 75 Prozent aller Bachelorabsolventen direkt mit einem Masterstudium fortfahren, obwohl Arbeitnehmer mit einem Bachelor-Abschluss aufgrund ihrer geringeren Kosten ebenfalls auf dem Stellenmarkt sehr gern gesehen sind.

Jobs mit abwechslungsreichen Einsatzgebieten

Viele Deutsche denken bei der Bezeichnung Ingenieur zuerst an einen klassischen Maschinenbauer. Tatsächlich befinden sich auf ingenieurweb.de zahlreiche Stellenanzeigen aus unterschiedlichen Branchen und Geschäftsbereichen. Dennoch wird bundesweit noch immer der größte Teil aller Absolventen im Maschinen- oder Anlagenbau beschäftigt. Daher arbeiten zahlreiche Ingenieure an der Entwicklung innovativer Fahrzeuge, Werkstofftechnik oder Werkzeuge. Im Gegensatz zu vielen anderen Branchen verzeichnen Absolventen der Ingenieurswissenschaften dabei ein stabiles Gehaltswachstum. In den vergangenen Jahren hat sich das durchschnittliche Jahresgehalt auf rund 63.000 Euro erhöht.

Die Tätigkeitsfelder sind hingegen in nahezu jedem Betrieb unterschiedlich. Viele Ingenieure beschäftigen sich mit optischen Technologien, Robotik, Mikrosystemtechnik sowie Mess- und Steuerungselementen. Darüber hinaus sind ebenso zahlreiche Fachkräfte in der Luft- und Raumfahrttechnik tätig. Absolventen einer Ingenieurswissenschaft steht in der Regel nahezu jeder Job offen, sofern durch das Studium oder das persönliche Engagement eine gewisse Grundrichtung vorgegeben wird.

Freie Stellen als Ingenieur in der Elektrotechnik

Unter sämtlichen Einsatzgebieten gilt die Elektrotechnik als das Fachgebiet mit der größten Interdisziplinarität. In dieser Branche kann sich ein Ingenieur nicht nur auf seine technischen Kenntnisse verlassen, sondern muss zusätzlich weitreichendes Wissen in der Informations-, Elektrizitäts- und Kommunikationstechnik mitbringen. Zusätzlich sind abhängig vom jeweiligen Einsatzgebiet auch Erfahrungen in der Luft- und Raumfahrttechnik, dem Umweltschutz, der Fahrzeugtechnik oder dem Maschinenbau erforderlich. Ein vielseitiger Kenntnisstand des Bewerbers ist daher als Schlüsseldisziplin für den Erfolg im Beruf unverzichtbar. Schließlich können nur auf diese Weise bahnbrechende Innovationen wie Smart Grids, Embedded Systems und Elektromobilität entwickelt sowie gefördert werden. Somit ist es immer sinnvoll, regelmäßig die neuesten Beiträge auf ingenieur.blog zu lesen.

Auf dem Arbeitsmarkt spielen jedoch auch die sozialen Fähigkeiten der Elektroingenieure eine wichtige Rolle. In der Praxis ist die Entwicklung neuartiger Systeme nur durch die Zusammenarbeit mit zahlreichen anderen Ländern, Standorten und Abteilungen möglich. Entsprechend ist die Teamfähigkeit der Bewerber für die ausgeschriebenen Stellen in der Jobbörse auf ingenieurweb.de häufig ein wichtiges Kriterium. Die besten Karrierechancen haben daher Absolventen, die sich auf ein konkretes Teilgebiet stark spezialisiert haben und zuverlässig mit Kollegen und Vorgesetzten an einem gemeinsamen Projekt arbeiten können. Entscheidend ist ebenfalls ein hohes Interesse an kreativen Lösungen für technische Probleme. Ingenieure, die diese Voraussetzungen erfüllen, erzielen sogar ein durchschnittliches Jahreseinkommen von weit über 60.000 Euro.

© by Ziegeler Medien

Bildquelle: shutterstock_430705030.jpg

Tags : ArbeitsweltGehaltIngenieurPerspektiven